Routenplaner

Kan inte hitta platsen
Avstånd: Tid: Förbrukning:

Routenplaner Tipps für den Fall, dass man sich verfahren hat

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, im Voraus online die Route zu planen. Der gängigste Routenplaner ist Google Maps, der mit einer großen Anzahl an Funktionen überzeugt. So werden zum Beispiel automatisch die aktuellen Daten zur Verkehrslage eingeblendet und schnellere Alternativrouten vorgeschlagen. Zudem können verschiedene Verkehrsmittel ausgewählt werden, für die dann die jeweils beste Route angezeigt wird (u. a. Auto, Fahrrad, öffentlicher Nah- und Fernverkehr).

Neben Google Maps gibt es weitere kostenlose Anbieter. Lange Zeit war Map24 ein Vorreiter auf dem Gebiet, bis es 2011 von Nokia aufgekauft wurde und heute im Rahmen von Nokia unter dem Namen map.de weitergeführt wird. Ein besonderes Merkmal war damals schon, dass Sehenswürdigkeiten und interessante Ziele eingeblendet mit Fotos werden konnten.

Auch der Routenplaner vom Falk Verlag ist erwähnenswert, macht er doch die direkte Buchung von Hotels und die Entdeckung von Restaurants, Bars und kulturellen Angeboten in der Kartenübersicht einfach.

Aber nicht jeder hat ein aktuelles, funktionierendes Navigationssystem, einen Routenplaner oder eine Straßenkarte zur Hand! Wenn man sich verirrt, was macht man dann am besten? Fährt man dann einfach weiter? Oder zurück? Dabei ist die Antwort eigentlich klar: Man hält an und fragt einfach jemanden nach dem Weg!

Obwohl nicht jeder gern nach dem Weg fragt, ist dies die effektivste Methode, um sich wieder zurechtzufinden und an sein Ziel zu kommen. Vor dem Zeitalter der Smartphone Routenplaner und Navigationssysteme hat dies schließlich auch funktioniert! Gerade wenn man in einer neuen Stadt per Mietauto unterwegs ist, ist es nicht ungewöhnlich, mal eine falsche Abzweigung zu nehmen, besonders wenn dort gerade gebaut wird. Das muss niemandem peinlich sein. Hier sind ein paar Tipps, wie man vorgeht, wenn man sich verfahren hat:

Kein Routenplaner zu Hand? Diese Tipps helfen!

Als Erstes muss man sich eingestehen, dass man sich verfahren hat. Oft ist hier der eigene Stolz im Weg, der einen Kilometer weit von der richtigen Strecke abbringt. Sobald Sie feststellen, dass Sie sich nicht mehr auf der richtigen Straße befinden oder wenn es sogar die Mitfahrer bemerken, fahren Sie langsam und halten Sie nach jemandem Ausschau, den Sie nach dem Weg fragen können, um sich Zeit und Ärger zu ersparen, wenn Sie sich auf eigene Faust noch weiter verfahren würden.

Routenplaner: Richtiges Fragen nach dem Weg

Wen sollte man fragen? Einfach an den Straßenrand zu fahren und einen Spaziergänger zu fragen, ist nicht unbedingt die beste Methode, um nach dem Weg zu fragen. Manche Leute nähern sich fremden Autos nicht gern oder reden allgemein nicht gern mit Fremden. Sinnvoller ist es, bei einem kleinen Laden rechts heranzufahren und dort zu fragen. Große, überregionale Läden haben oft Mitarbeiter aus der Region, die sich vor Ort nicht auskennen – in kleineren Geschäften, die noch vom Inhaber geführt werden, der sich eher in der Gegend auskennt, hat man eher Glück. Gut sind auch Tankstellen, denn selbst wenn die Tankstellen-Mitarbeiter nicht helfen können, kann man dort immerhin Straßenkarten kaufen, die einem den Weg zeigen können.

Wie sollte man nach dem Weg fragen? Auf jeden Fall höflich und direkt sein. Wenn man gleich zugibt, sich verfahren zu haben, bekommt man auch ehrliche Hilfe. Auf keinen Fall sich anmerken lassen, dass man frustriert ist, weil man sich verirrt hat! Mit Manieren und Höflichkeit kommt man weit, auch ein Dankeschön sollte am Ende drin sein. Falls die Person die genaue Adresse nicht kennen sollte, kann man auch die ungefähre Gegend nennen oder Sehenswürdigkeiten/markante Punkte in der Nähe.

Ohne Routenplaner ans Ziel: weitere nützliche Tipps

Schreiben Sie es sich auf! Einer der größten Fehler, den Leute machen, wenn sie nach dem Weg fragen, zum Beispiel wenn sie sich in einem Mietwagen ohne elektronischen Routenplaner befinden, ist, sich die Wegbeschreibung nicht genau zu merken. Das ist wie Stille Post – nicht alle Informationen, die weitergegeben werden, kommen auch an. Wenn Sie Papier und Stift zur Hand haben (oder der Mitarbeiter im Laden beides hat), schreiben Sie die Wegbeschreibung kurz auf oder lassen Sie sie sich vom Mitarbeiter direkt aufschreiben.

Kann ich darauf vertrauen? Wenn derjenige, den Sie um Rat fragen, sich selbstbewusst und sicher bei der Wegbeschreibung anhört, dann kennt er sich meistens auch aus. Achten Sie auf markante Punkte, die genannt werden, denn es kann sein, dass Ortskundige die genaue Straße zwar kennen, aber nur die ungefähre Lage anhand von Orientierungspunkten erklären können. Wenn Orientierungspunkte und Straßennamen beide verwendet werden, kann man sich schon auf die Erklärungen verlassen.

Folgen Sie der Wegbeschreibung. Nur weil Sie glauben, eine Straße wiederentdeckt zu haben, sollten Sie nicht wieder planlos weiterfahren, sondern ruhig den Anweisungen, die Sie erhalten haben, folgen. Wenn Sie den Hinweisen doch nicht so recht glauben, halten Sie noch einmal an und fragen jemand anderes.

Rufen Sie uns an! Scheuen Sie sich nicht, Ihren Mietwagenanbieter anzurufen, wenn Sie in der Ferne falsch gefahren sind. Die Mitarbeiter dort sind um guten Kundenservice bemüht und kennen sich in der Stadt oft gut aus. Sie können einen Routenplaner wie MapQuest oder Google Maps zur Hilfe nehmen, um Sie sicher ans Ziel zu bringen. Dies ist in ländlichen Gebieten, wo es vielleicht in der Nähe keine Geschäfte gibt, eine gute Möglichkeit.

Routenplaner Fazit: Planung und Ruhe sind die halbe Miete, um heil anzukommen!

Planen Sie Ihre Reise im Voraus. Wenn Sie sich bei dem Gedanken, nach dem Weg fragen zu müssen, unwohl fühlen, sollten Sie vorher genau planen. Kaufen Sie sich ein Navi oder mieten Sie nur ein Auto mit einem Navi (meistens kann man es beim Mietwagenanbieter auch dazumieten). Wenn Sie elektronische Routenplaner nicht so gern haben, kaufen oder drucken Sie sich die Straßenkarte aus und notieren Sie sich die Wegbeschreibung zu Ihrem Ziel, bevor Sie losfahren.

Niemand plant, sich zu verfahren, aber wenn es doch vorkommen sollte, ist es wichtig, den Fehler direkt zu beheben. Fahren Sie beim nächsten vertrauenswürdig aussehenden Geschäft rechts heran und fragen Sie nach dem Weg. Wenn das immer noch nicht hilft oder Sie noch eine Bestätigung des Weges haben möchten, rufen Sie Ihren Mietwagenanbieter an!